„Glokale Küche“ – Kochbuch aus Ettenheim

Glokale Küche“ steht für global und gleichzeitig lokal Kochen: Rezepte aus aller Welt, mit lokalen Zutaten zubereitet.

Aus dieser Idee entstand ein besonderes Kochbuch:

Köch:innen aus verschiedenen Teilen der Welt, die in Ettenheim ein neues Zuhause gefunden haben, lieferten schmackhafte Rezepte aus ihren Kochtraditionen, die mit (überwiegend) in Deutschland angebauten, nachhaltigen Zutaten zubereitet werden können. Koch- und Foodstylingteams aus Schüler:innen der Natur- und Montessorischule Ettenheim kochten die glokalen Rezepte für ihre Mitschüler:innen, unter Anleitung der Köch:innen. Sie richteten die Gerichte liebevoll an, so dass tolle Bilder entstanden.

Dreißig glokale Rezepte, schöne Bilder, persönliche Geschichten der Köch:innen, Eindrücke der Schüler:innen und Information über nachhaltige Ernährung formen das Herzstück des 86-seitigen Kochbuches „Glokale Küche – Lokale Vielfalt aus aller Welt“. Wunderschöne Gemüsezeichnungen einer Ettenheimer Schülerin verleihen das Buch das gewisse Etwas.

Das Kochbuch ist an verschiedenen Orten in Ettenheim für eine Mindestspende von 12,5 Euro erhältlich:

Naturkostladen Regenbogen – Buchhandel Machleid – Eine-Welt-Laden – Bäckerei Henninger – Weingut Jäger – Rathaus, Bürgerbüro – Mediales Yoga.

Die glokalen Rezepte sind das Ergebnis einer Auseinandersetzung mit dem Thema ökologische und soziale Nachhaltigkeit. Damit werden die ausgewählten Gerichte dem Anspruch von „authentisch und aus aller Welt“ und „lokal und nachhaltig kochbar“ gerecht.

Auch dich wollen wir einladen, dir die Auswirkungen der Lebensmittelproduktion auf Umwelt und Mitmenschen bewusster zu machen. Vielleicht kannst du, inspiriert durch dieses Buch, noch weitere Rezepte für eine „warme Welt ohne Aufwärmung“ erfinden und in deine Küche integrieren!

Hinter den Kulissen

Globale Kochkunst, lokale Zutaten

Globale Verantwortung, lokaler Genuss

Globale Zusammenhänge, lokale Begegnungen

Das Konzept

Nach Ettenheim aus verschiedenen Ländern geflüchteten Kochliebhaber:innen bereiten gemeinsam mit Schüler:innen Speisen aus ihren Kochtraditionen zu.

Es werden Rezepte ausgewählt, die überwiegend aus nachhaltigem, saisonalem lokalem Gemüse gekocht werden können. Alle weitere verwendete Zutaten werden angesichts ihrer ökologischen Auswirkung geprüft und anspruchsvoll gewählt.

Die glokalen Menüs werden gemeinsam genossen.

Die Erfahrungen der Schüler und Köchinnen fließen zusammen mit den glokalen Rezepten in ein Kochbuch ein.

Die Teilnehmende setzen sich mit den ökologischen und sozialen Auswirkungen von Nahrungsmitteln auseinander und erleben interkulturelle Zusammenarbeit in der Praxis. Projektmitarbeiter begleiten pädagogisch und organisatorisch die Vorbereitung sowie die Kochaktionen selbst.

Die Gäste werden mit liebevoll und überraschend zubereiteten Speisen und ein schönes Ambiente verwöhnt. Sie erhalten einen Einblick in fernen Länder, in nahegelegten Äcker und in die  Erkenntnisse der Kochteams.

Projektverlauf

Das Projekt lief von September 2020 bis Oktober 2021. Ein Teil der Kochzusammentreffen fand im schulischen Rahmen statt: SchülerInnen und KochliebhaberInnen aus fernen Ländern konnten an verschiedenen Terminen ihre Klasse glokal bekochen. Die exotischen Menüs wurden von den Jugendlichen interessiert und teilweise auch skeptisch probiert und schließlich genüsslich verschlungen. Die Feedbacks waren sehr positiv, was Tamar (aus Georgien), Fatimeh (aus Afghanistan), Ngozi (aus Nigeria) und Roland (aus Georgien) besonders freute. Zarmina (aus Afghanistan), Ghada (aus Syrien) und Michael (mit koreanischen Wurzeln) begleiteten weitere Kochtreffen im privatem Rahmen. Ende September 2021 feierten alle Beteiligten und ihre Familien das Projektende und wurde das nagelneue Kochbuch vorgestellt. Glokale Gerichte, Lagerfeuer, Straßenspielen, ein Vortrag und Zeit für gemütlichen Austausch machten es zu einem memorabelen Abend.


„Glokale Küche“ ist ein Projekt von LebensMittelpunkt Ettenheim e. V. in Zusammenarbeit mit Waldkindergarten Löwenzahn e. V. und Willkommensinitiative Neustart Ettenheim e. V.

Das Projekt „Glokale Küche“ wurde aus Mitteln der Glückspirale des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft gefördert.